Presseberichte

Keimzelle der neuen Macht

Artikel von Daniel Zimmermann in der sozialistischen Wochenzeitung Unsere Zeit
04.12.2015

PASY

Wenn hierzulande in linken Kreisen über Griechenland gesprochen wird, dann liegt der Fokus meist auf der desaströsen Politik der sogenannten Institutionen, vorangetrieben insbesondere von der deutschen Regierung. Mit ihr verbunden sind ökonomische und soziale Folgen, die wir in eindrucksvollen Reportagen und Statistiken zur Kenntnis nehmen und die keinen Zweifel daran lassen, welch gezielte Verelendungspolitik hier betrieben wird. Dass bis heute keine griechische Regierung, einschließlich der von Syriza-Anel geführten, in der Lage und/oder willens war, dem substantiell etwas entgegen zu setzen, heizte zuletzt die Diskussion um Charakter und Rolle der Syriza ebenso wie der Kommunistischen Partei Griechenlands (KKE) an. Bei diesen Debatten ist einiges, trotz zahlreicher aufhellender Beiträge, im Dunkel geblieben, was zur Beurteilung der gegenwärtigen Lage hilfreich wäre. (mehr…)

Das Bündnis im Hörsaal

Artikel von Ari Rotperle aus der sozialistischen Wochenzeitung Unsere Zeit
13.11.2015

Studierende mobilisieren zum Generalstreik

Wir stehen vor dem Gebäude der Physikfakultät der „Nationalen und Kapodistrias-Universität Athen“, das sich auf dem Zografos-Campus östlich vom Zentrum befindet. Von außen wirkt das Gebäude renovierungsbedürftig – und von innen erst recht. Dabei ist das Gebäude erst kürzlich zum ersten Mal seit einem Jahr wieder gereinigt worden, erzählen uns Studierende, die einen Infostand der „Kampffront der Studierenden“ (MAS) betreuen. Die Sparmaßnahmen schlagen hier durch: Für Reinigungspersonal ist kein Geld mehr da. Wir sind hier, um genau darüber zu diskutieren, über die Erfahrungen der letzten Jahre, über die Strategie der Kommunistischen Jugend KNE und der KKE an den Hochschulen sowie über die Kämpfe der griechischen Studierenden. (mehr…)

„Es geht um einen Kampf für ein besseres Heute und ein besseres Morgen“

Ein Blick in die Statistiken der Europäischen Union reicht, um festzustellen, dass es für Jugendliche in Griechenland genügend Gründe gibt zu kämpfen. Die Arbeitslosigkeit unter Jugendlichen liegt bei 50 Prozent, auch mit Job reicht der Lohn kaum zum Leben und an eine eigene Wohnung ist gar nicht zu denken.

„Es ist sehr verbreitet, ins Haus der Eltern zurückzukehren“ erklärt die 30-jährige Archäologin Ioanna. Seit langem arbeitet sie schon nicht mehr als Archäologin, sondern verdingt sich einige Stunden die Woche als Griechisch-Lehrerin. Ihre 250 Euro Monatsgehalt ohne Krankenversicherung reichen nicht für eine eigene Wohnung und mittlerweile auch nicht mehr für andere essentielle Dinge: „Seit knapp fünf Monaten kann ich mir kein Monatsticket für den Bus mehr leisten“. Wer junge Menschen wie Ioanna nach ihrem Job fragt, muss großes Glück haben, um jemanden zu treffen, der tatsächlich in dem Beruf arbeitet, den er gelernt hat. Ob als Chemie-Ingenieurin oder Germanistin – am Ende landen viele im Callcenter und beantworten Fragen für große deutsche oder französische Konzerne. (mehr…)

Presseberichte

Unsere Zeit – Sozialistische Wochenzeitung der DKP
16.10.2015
„Es geht um einen Kampf für ein besseres Heute und ein besseres Morgen“

902 – Nachrichtenportal der KKE
22.09.2015
Laufende Solidaritätsmission der jungen Kommunisten aus Deutschland

17.09.2015
Junge Kommunisten aus Deutschland und Ungarn beim Zentralkomitee der KKE

Rizospastiz – Zeitung der KKE
21.09.2015
Versammlung der KKE in Patras

DKP Nachrichtenportal:

13.09.2015
SDAJ organisiert Reise nach Griechenland
Solidarität mit dem Widerstand